SAMMLUNG Brühe

Zurück zur Übersicht

Emily Jacir Europa @ Whitechapel Gallery in London

Emily_Jacir

Emily Jacir gewann 2007 den Goldenen Löwen auf der Venedig Biennale. Ein Jahr später folgte der Hugo Boss Preis und in 2009 eine Ausstellung im Salomon R. Guggenheim Museum in New York. Seitdem zählt sie zu den festen Größen im internationalen Kunstgeschehen.

Die Whitechapel Gallery in London präsentiert im September eine groß angelegte Retrospektive der palästinensischen Künstlerin. Fast zwei Jahrzehnte ihres Schaffens werden dort gezeigt, Skulpturen, Filme, Zeichnungen, große Installationen und Fotografien. Der Titel der Ausstellung verweist auf Jacir’s Auseinandersetzung mit Europa, besonders Italien und den Mittelmeerländern. Vor allem bestechen ihre Arbeiten durch ihre Poesie und zugleich politische Sprengkraft. Themen wir Migration, Widerstand oder im positiven Sinne der Austausch zwischen den Kulturen kennzeichnen ihre Werke.

Als Highlight der Ausstellung wird ihre Installation “Material for a film” (2004-) gepriesen, die auch Teil der Sammlung Zimmermann ist. Diese Arbeit basiert auf dem Leben des palästinensischen Schriftsteller Wael Zuaiter, der 1972 in Rom angeblich von dem israelischen Mossad hingerichtet wurde. Durch persönliche Objekte Zuatiers wie Fotografien oder Briefe und eigenen Dokumenten, Recherchematerial sowie Stimmen von Zeitzeugen wirft die Künstlerin einen sehr persönlichen und ergreifenden Blick auf den palästinensischen-israelischen Konflikt.

„Emily Jacir: Europa“ zählt sicherlich zu den Highlights der Herbstsaison in London und wird sicherlich auf Grund der politischen Dimension für lebhafte Diskussionen sorgen.

(Foto: Emily Jacir, Material for a film, 2004 – photo: David Heald. © Emily Jacir)
(Emily Jacir: Europa; 30. September 2015 bis 3. Januar 2016; Whitechapel Gallery, London)

Zurück zur Übersicht